Junge Unternehmer stellen sich neu auf

Den vierköpfigen Vorstand komplettieren Thorsten Broich (ACS Deutschland GmbH) und Johannes Krämer (VORAX-IT GmbH), die für ein weiteres Jahr im Amt sind. Aus dem Gremium turnusgemäß ausgeschieden sind Barbara Wittich (BASF SE) und Daniel Szkutnik (trio-group communication & marketing GmbH).

Zudem stellte der Vorstand im Zuge der „Interna“ das Jahresprogramm 2019 vor. Den Auftakt bildet eine Veranstaltung am 11. Februar zum Thema „Kabarett – die lustige [harte] Arbeit!“ mit dem Gastredner Fatih Çevikkollu, seines Zeichens Unternehmer, Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller. Am 6. März führen die Wirtschaftsjunioren ihre jährliche Gemeinschaftsveranstaltung mit der katholischen und evangelischen Kirche „Kontroverse am Aschermittwoch“ fort. Unter dem Themenschwerpunkt „Klimaschutz durch Marktwirtschaft“ sollen folgende Themen diskutiert werden: Läuft uns die Zeit davon? Wie lässt sich Klimaschutz wirksam und im gebotenen Tempo gestalten – auf nationaler wie globaler Ebene? Und vor allem: Welche Rolle spielt dabei die Marktwirtschaft? Das Jahresmotto „Unternehmertum mal anders! Exoten aus der Wirtschaft“ bildet den inhaltlichen Schwerpunkt des Jahres 2019. Im Vordergrund stehen die Betrachtung von außergewöhnlichen Unternehmen und eine Vortragsreihe zum Thema Führung und Motivation.

Die Veranstaltung „EduTalk“ wird sich Mitte April mit aktuellen brisanten Fragen rund um Wirtschaft und Bildung auseinandersetzen. Zu ihrer jährlichen Flaggschiff-Veranstaltung „Querdenken im John Deere-Forum“ am 27. Mai erwarten die Wirtschaftsjunioren wieder über 500 Gäste. Als Redner wird der Wissenschaftsautor Bas Kast das Thema „Gesunde Ernährung“ kontrovers beleuchten. Die Wirtschaftsjunioren tragen mit verschiedenen – auch provokanten –Ernährungsbeispielen zum Thema bei.

Nach der Sommerpause geht es weiter mit dem Event „Mannheim bei Nacht“. Es werden Unternehmen besucht, die vorwiegend nachts ihren Beitrag zum Bruttosozialprodukt leisten.
Im Oktober widmet sich die Veranstaltung „Klartext“ gesellschaftspolitischen Wirtschaftsthemen – und schließt damit  das Veranstaltungsjahr ab.

Parallel zu allen Veranstaltungen, Vorträgen und Arbeitskreissitzungen sind die Wirtschaftsjunioren Mannheim-Ludwigshafen in diesem Jahr Ausrichter der German Academy und der Team-Führungs- Akademie, beides nationale Trainingsakademien für Mitglieder der Wirtschaftsjunioren aus ganz Deutschland.

Darüber hinaus führen die Wirtschaftsjunioren Mannheim-Ludwigshafen ihre Aktivitäten in den Arbeitskreisen fort. Die Themen reichen von Unternehmensführung über Bildung bis hin zu internationalen und gesellschaftspolitischen Fragen. Auch pflegen sie ihre nationalen Kontakte bei den Landeskonferenzen im Donnersbergkreis (Rheinland-Pfalz) und in Göppingen (Baden-Württemberg) sowie bei der Bundeskonferenz im Bergischen Städtedreieck (Wuppertal, Solingen und Remscheid). Zudem erweitern die Mitglieder ihre internationalen Verbindungen zu ihren Partnerkreisen des „European Multi Twinning“ in Villefranche (Frankreich) sowie zu Teilnehmern auf der Europakonferenz in Lyon (Frankreich) und auf der Weltkonferenz in Tallinn (Estland).

 

(red; Bildunterschrift: Der Vorstand 2019 der Wirtschaftsjunioren Mannheim-Ludwigshafen sowie die beiden Geschäftsführer des IHK-übergreifenden Juniorenkreises (v. l.): Thomas Riem, Giuseppe Randisi, Azize Ekinci, Thorsten Broich, Johannes Krämer und Frank Panizza; Bild: Mario Israel/Wirtschaftsjunioren)

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere